innenOHRraum auf der EXTRASCHICHT 2010 *video UPDATE*

liebe freundinnen und reunde der akustischen kunst,

der innenOHRraum ist eine feine sache. stellen sie sich vor sie würden in einen abgewrackten raum gehen, wo es leider nichts schickes zu sehen gibt, und auch nichts zu futtern. also nichts.

und dann hören sie plötzlich was, eine seltsame klangreise die im leeren raum plötzlich bis in ihr innerstes führt: ein märchen – aber für jeden anders…

wegen des großen erfolges bei der extraschicht 2010 in dinslaken ( mehrstündige performance ) und auch einfach so wird das projekt fortgeführt und weiter verfeinert !

axel schlichte, gitarren und programmig, und ich selbst mit diversen tröten und frisch gefangenen originaltönen kümmern uns darum.

das videobeispiel ist nett: kommen und in das eigene innenohr kriechen müssen sie allerdings höchstpersönlich !

mit akustischen grüßen,

m.e.z.

 

beide künstler sind NICHT mitglied einer urheberrechtsverwertungsgesellschaft.

Advertisements