TRIPTYCHON ALAIN #3c

liebe freunde und freundinnen der akustischen kunst,

weiter gehts mit der reise des engels jehan durch das mittelländische meer

diesmal begegnet der reisende dem abgeschlagenen kopf des orpheus, der noch einige fetzen gesanges verströmend an ihm vorbeitreibt.

sie kennen die geschichte des orpheus ( nicht morpheus … ) nicht ? der wo damals zerstückelt wurde wegen dem tuss aus dem hades ?

so oder ähnlich würde mans heute bringen, aber nicht müssen: die musik lotet ihr fledermausgehör aus, nur feinste pfeifen werden benutzt.

schließlich braucht man ja auf hoher see ein gutes echolot, erst recht als herumtreibender kopf…

mit akustischen grüßen,

m.e.z.

besonderer dank gilt pastor herbert wiemers ( + )

pastor michael janßen

jens-christian vogel

und der pfarrgemeinde st.mariae geburt in mülheim an der ruhr

Advertisements