KANZELREDE SALVATORKIRCHE DUISBURG

liebe freundinnen und freunde der akustischen kunst,

am vergangenen sonntag, dem sogenannten ersten fastensonntag, bekamen sie in duisburg tüchtig  eingeschenkt.

dort gibt es in der traditionsreichen salvatorkirche ( ort der ersten reformierten genralsynode vor 402 jahren) seit dem 400er jubiläum die sogenannten kanzelreden – keine predigten über das evangelium, sondern das was die eingeladenen zu wichtigen themen zu sagen haben.

diesmal war nrw arbeitsminiser schneider an der reihe, und sprach über das phänomen des sozialen arbeitsmarktes – und das verschwinden desselben.

klar das da auch seltsame geräusche kommen müssen: maschinengestampf, kreischende metallklänge und sich ewig wiederholende rhythmen – das optimale arbeitsfeld für den kaossilator im künstlerischen bereich!

und es ist gut, gemeinsam arbeitend einen neuen kollegen kennenzulernen, christian gerharz, der klassische orgelmusik locker mit neuem tonkram kombinieren kann.

nächste kanzelrede am 3. juni 2012, 17 uhr.

prof.dr.dr. udo di fabio spricht über: „werte in der krise – was hält die gesellschaft zusammen?“

einzige empfehlung: hingehen! sonst bekommen sie nix eingeschenkt …

m.e.z.

Advertisements