ERNEUTER SPITZENPLATZ FÜR KZRME ZU DEN FESTTAGEN

liebe freund*innen der künste,

das konzertduo kzrme hat erneut einen spitzenplatz in der klassikwertung beim musikstreaming errungen ! zwar waren bach und schostakovitch und händel und einige neue musik klassiker noch geringfügig besser besucht, aber die sache hat methode: es zählt nur qualität !

der renner diesmal war ist die weihnukka cd. selten in vielen jahrzehnten und jahrhunderten fallen dieses jahr, 2016 bzw. 5777 die feste weihnachten und chanukka auf einige gleiche tage.

also überlegten wir, was zu beachten ist, dabei kam heraus …

… eine musik aus sicht des eseleins in der krippe (heudiebstahl)

… eine musik, die dem propheten elijahu außerhalb seiner pessachlichen arbeitszeit nachspürt, bei der etliche gläser wein zu verwalten sind

… eine reparaturanleitung für die weihnachtspfanne, inspiriert von einem gedicht des herrn ringelnatz.

für unerschrockene ohren gibts hier was zu hören. klar ist – wie immer- daß der schönste ton ganz zuletzt kommt.

auf das licht warten dauert ja auch.

m.e.z.

https://hearthis.at/kzrme/003-pfanne-mix-1/

promo-shot-1

ES IST DOCH ETWAS PERSÖNLICHES #update#

liebe freund_innen der künste,

in einem berühmten film, in dem das st. valentinstag massaker dargestellt wird, fragen in der fiktiven spielhandlung die mordschützen die opfer direkt vor der erschießung mit maschinenpistolen:

wollt ihr euch umdrehen ? es ist nichts persönliches.

nun soll mensch ja nicht immer so willkürlich alles miteinander vergleichen. es gibt nämlich besonderheiten, teils einzigartigkeiten.

dazu gehört das massaker von babi jar/babyn yar bei kiew. ab heute vor 75 jahren. ab heute bedeutet: es dauerte nur ca. 2 tage, um über 33.000 menschen aus kiew und umgebung, fast alle jüdisch, zu töten. in den weiteren kriegsjahren wurden vermutlich 100.000 menschen in dieser schlucht ermordet.

es war der erste tag des jahres 5702 nach dem jüdischen kalender. der neujahrstag…

das duo kzrme hat den an sich wunderschönen klang der instrumente verhüllt. so könnte mensch das alles vielleicht aushalten. vielleicht, beim dran denken.

die opfer am beginn des industrialisierten massenmordes sollen nicht vergessen sein. es wird nichts systemisches katastrophales prophezeit, es wird mit den mitteln der musik nach 75 jahren lediglich erinnert, an alle diese menschen, die in der schlucht starben.

und ja, in diesen tagen kurz vor rosh hashanah 5777: es ist etwas persönliches.

m.e.z.

bj03

 

 

 

 

AKKORDEONHERBST 2016 NEBST MORITATEN

liebe freund_inn_e_n der künste,

der herbst geht los . der akkordeonherbst. in gelsenkirchen. ruhrgebiet in echt, keine telenovela. mehr so mit menschen, die was erzählen. oy ! so viele sprachen ?

los gehts mit was von hier. ruhrmetropole, der schöne neue titel, damals malocherstadt. herne. und so drum rum. bergbau. jau gelsenkirchen.

und migranten mittendrin. damals recht häufig waren für die arbeit in den zechen die sogenannten ostjuden hergezogen. aus polen undsoweiter, für viele jahre. billige arbeiter. ob sie alle akkordeon spielten ist nicht so wichtig heute. eher, ob sie irgendeine hoffnung hatten, auf eine zukunft.

wir konnten einige namen finden. diese alten wandermentschn können nichts mehr selber sagen. also machen wir das, mit stimme akkordeon und klarinette.

hasenjagd ! … so lauteten etliche schießbefehle im zweiten weltkrieg. ansonsten: abtransport.

zajac, zajonk, zaja, zaionc usw. heißt ganz einfach hase, hasilein, je nach region im osten europas. heute stehen ihre namen auf denkmalen. in herne, und anderswo.

sie wollten arbeiten, womöglich eine familie haben. nicht gejagt werden.

migranten, würden wir heute sagen. alle wegschicken ? ersaufen lassen ?

ja das alles ist sehr herbstlich. allerdings sind die farben der blätter an unseren einheimischen bäumen so wunderbar schön… wir sehen alle rots, brauns, gelbs, grüns und so weiter. wie im richtigen leben…

… und deswegen ist der akkordeonherbst auch so sehr schön: ernst, farbig, warm und freundlich. es wird geholfen. viele machen mit. sogar aus kanada angereist. oder von mehr so hier. das ist ein sehr gutes gefühl.

konzert # 1: norbert zajac singt, markus emanuel zaja spielt klarinette,  ralf kaupenjohann   spielt akkordeon. es gibt sieben und eine moritaten.

steht auch alles bei akkordeonherbst.de.

Programm

akk _hrbst16.jpg

 

 

 

KZRME

liebe freund_innen der künste,

kzrme logo klein

 

ist der name eines außergewöhnlichen duos. es tönen akkordeon und klarinette. gemeinsam und mal entgegengesetzt, so wie es im richtigen leben auch ist.

wie so was zusammenkommt ist nur in den augen der übelsten materialisten reiner zufall.

tatsächlich sind die wirkungsmechanismen der feinen geister subtiler: nachdem sich leute jahrelang nicht sahen, klappt die sache dann doch. ralf kaupenjohann, hier eher bekannt mit seinem ensemble DRAj, und markus emanuel zaja, drei jahrgänge unterwegs mit der legendären trinkhallen tour ruhr, wollten schon immer mal und telefonierten viel mit ihren anrufbeantwortern … und dann paßte es plötzlich.

mit den zungen reden ist nicht nur ziemlich pfingstlich, der wind weht auch durch die instrumente: zungenorgel, auch akkordeon genannt, und immerhin druckbetriebene klarinetten und saxophone lassen selbst die älteste notenspur in ganz neuem ton erklingen. die beiden kunstgestalten decken den europäischen siedlungsraum seit der römerzeit ab.

stammt der eine stolz aus den schönsten auen der ruhrmetropole, blickt der andere auf viele jahrhunderte polnisch-galizischer ahnen zurück. so empfängt der ureinwohner den migranten mit starkem ton und erntet zarten schall.

konzept und plan: dies sei der zukunft widerhall …

aktuelle CD aus dem zyklus „mijn levensreis“: 6032 32513

hörbeispiel „shtetl“: hier klicken.

wir danken sven thielmann für das foto.

kzrme 2014 2

6032 32513

kzrme logo klein

6032 32513

 

Zwei Freunde fahren in den Osten. Mit gutem Grund: es gilt etwas zu erforschen, Leben zu suchen. Wo es mal war, und wo es endete.

In den Gedenkstätten der KZs Buchenwald und Mittelbau-Dora werden sie fündig. Es sind dort Menschen dokumentiert, offenbar Verwandte, Spuren ihrer Haft, ihre Transportdaten. Ins Nichts.

Dann gibt es dieses Zeugnis: reine Gastfreundschaft, in der Kirche St. Peter in Nohra, um das Erlebte musikalisch zu fassen, den Energien nachzuspüren, die diese Reise offenbart hat. Die Aufnahmegeräte werden rasch aufgebaut. Sie dokumentieren diesen Moment.

Das Atmen nach dem, was war. Die Unfasslichkeiten. Uns jetzt Lebende.
Die Asche und die sehr vage Hoffnung, es könnte ein Mensch das alles überlebt haben, als gäbe es überhaupt ein Versprechen auf das Leben.

Zwei Instrumente tönen: das Akkordeon und die Klarinette. Sie spielen keine Klesmermusik, oder Klassik, oder eine andere Kategorie: es klingt die Seele der zwei Menschen, die an etliche Andere denken. Ja, wir hören auch Strukturen, Kunst der Fuge, Goodman, und vor allem: das Jetzt.

Die CD ist eine gute Tat der Erinnerung: sie zeigt einen Schatten des Lebens, das selbst keine Asche geblieben ist, sondern Licht als Quelle hat.

Unser Dank gilt: der Evangelischen Kirchengemeinde St. Peter in Nohra, Dr. Regine Heubaum, Dr. Harry Stein, Dr. Jens-Christian Wagner, den Teams der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau – Dora, und besonders Herrn Oskar Mehler.

Marijan Zaja (1908 – ca.1944) erhielt im KZ Flossenbürg die Häftlingsnummer 6032 und in Buchenwald die Nummer 32513. Die Deportation in das Vernichtungslager Majdanek erfolgte nach monatelanger schwerster Zwangsarbeit im KZ Mittelbau-Dora zum Aufbau der V2 Raketenproduktion am 15. Januar 1944.

cd_kzrme1

REKORD IN REKORDZEIT

liebe freundi_nnen der künste,

das fängt ja gut an! in kürzester rekordzeit erreichte der track stetl von kzrme, die vorschau der in produktion befindlichen cd 6032 32513, den ersten platz unter den wöchentlichen plays im bereich classical des streaming dienstes hearthis !

damit das auch so bleibt, mögen sie bitte  öfters klicken und das werk erneut hören: hier hören.

vermutlich ist diese aufnahme also diejenige, die innerhalb einer einzigen woche platz 1 der klassiksparte eines online dienstes erreichte ein echter rekord !

m.e.z.

6032 kzrme